Auswärtsniederlage bei Veen II

Auch bei Borussia Veen II ist uns der Dreier verwehrt geblieben. Zwar kamen wir gut in die Partie rein, musten jedoch in der 6. Minute in Form eines Foulelfmeters bereits einen 0:1 Rückstand hinnehmen.
Nach dem Gegentor verlief das Spiel nicht mehr zu unseren Gunsten:
So musste unser Verteidiger Lukas Tigler nach einer Viertelstunde nach einem unglücklichen Sturz auf die Schulter verletzt ausgewechselt werden. Kurz nach Abpfiff setzte es die bittere Diagnose Schlüsselbeinbruch – Er wird uns somit für viele Monate nicht zur Verfügung stehen…
Getreu dem Motto “hast du kein Glück, kommt auch noch Pech hinzu” viel nur wenige Minuten später das 2:0 für die Mannschaft aus dem Krähendorf. Im Anschluss setzte sich die Pechsträhne fort und so schieden vor dem Halbzeitpfiff noch der angeschlagene Peter Wenten und Marcel Drißen per Foulspiel verletzt aus.
Nach der Halbzeit war somit alles auf “Schadensbegrenzung” aus und die Ersatzgeschwächten Männer in Grün hielten in einer leicht verbesserten zweiten Hälfte fast die Null, allerdings legten die Hausherren in der Nachspielzeit noch den 3:0 Endstand nach.
Kurz vorher verletzten sich auch noch Lars Vink und Moritz Große Holtforth, sodass das Spiel kurzzeitig mit nur 10 Mann auf unserer Seite bestritten werden konnte…

Sicherlich ein sehr, sehr unglücklicher Tag – jetzt heißt es trotzdem sich für die verletzten und angeschlagenen Spielern doppelt ins Zeug zu legen und nächste Woche endlich wieder 3 Punkte holen zu wollen!

Der Beitrag wird Saturday November 28th, 2020 ins Archiv verschoben!